Sedierung

Zusammen mit einem benachbarten Internisten bieten wir bei längeren operativen Eingriffen oder für ängstliche Patienten eine sogenannte Sedierung an. Die Sedierung ist eine Art Dämmerschlaf, bei dem Sie zwar ansprechbar sind, sich aber in einem entspannten Zustand befinden.

Das Beruhigungsmittel wird dabei über einen Venenzugang (Infusion) verabreicht. Vor allem für Menschen mit Kreislaufproblemen, psychischer oder kardiologischer Vorbelastung bietet die Sedierung eine gut verträgliche Möglichkeit, Zahnoperationen angstfrei zu erleben.

Nach dem Eingriff sollte der Patient noch mindestens eine halbe bis ganze Stunde zur Überwachung in der Praxis bleiben.

Die Kosten für eine Sedierung werden von den Krankenkassen in der Regel nicht übernommen.